Skulptur/Plastik

  • Telefon: + 49 (0) 241 403170
    E-Mail: inro.arenz@icloud.com
    Zur Kunst:

    Das Selbst

    offen und frei

    Vita:

    * 7. Oktober / Rheinland

    Ausbildung Metallgewerke

    Studienaufenthalte / Köln / Pforzheim

    Masterpiece - Karlsruhe

    Galerietätigkeit -  Co Leitung

    Errichtung erstes Atelier / Aachen

    Staatspreisbeteiligung NRW

    Ausstellungen / Präsentationen

    Nationale / Internationale Wettbewerbsteilnahmen

  • http://www.molamo.de
    Telefon: +49 1604350462
    E-Mail: info@molamo.de
    Zur Kunst:

    Langsamkeit und Ruhe und die Balance im Gleichgewicht kennzeichnen die Objekte. Die ruhige Bewegung einzelner Teile versetzt die Skulptur in einen chaotischen Zustand. Meine kinetischen Skulpturen sind vierdimensional. denn wenn sie ungeordnet und unvorhersehbar ihre Bahnen ziehen, handeln sie immer auch vom Vergehen der Zeit, beschreiben sie die Zeit, die in der Bewegung verrinnt. Leichtigkeit, Gleichgewicht und Balance sind Thema, Entschleunigung und Verlangsamung sind ihr Wesen.

    Vita:

    - Ausbildung in der Metallverarbeitung
    - Studium Maschinenbau Aachen
    - Studium der Kunst- und Baugeschichte Aachen
    - seit 1992 künstlerische Arbeiten, Kinetische Wand- und Raumobjekte / Lichtskulpturen

  • http://www.kaufmann-klaus.de
    http://www.facebook.com/kaufmann.klaus.kunstpause/
    Atelier: Atelierhaus Aachen, Depot, Talstraße 2, 52062 Aachen
    Telefon: 0172-5821324
    E-Mail: kaufmann.klaus@web.de
    Zur Kunst:

    Bei meinen Objekten und Assemblagen setzte ich mich mit verschiedenen Materialien auseinander wie Holz, rostigem Metall, Fundstücken und vor allem Nägel. Rostige verbogene Nägel symbolisieren in meinen Arbeiten Menschen.

    „Klaus Kaufmanns Kunst ist bissig, manchmal vordergründig witzig und immer mit viel Tiefgang. Dieser hintergründige Inhalt will vom Betrachter erarbeitet werden. Zunächst sehen wir schlichte Bestandteile wie Holz, immer wieder rostige verbogene Nägel, rostiges Metall oder alte Zeitungen. Diese sehr alltäglichen und häufig wertlosen Gegenstände, alles Fragmente unserer außer-künstlerischen Wirklichkeit, bringt Klaus Kaufmann in einen neuen Kontext. …
    Die Titel der Objekte sind immer eine wichtige Komponente des Kunstwerks. Das Objekt und der Titel sind als zwei Teile eines Ganzen zu sehen, damit funktioniert das Kunstwerk im Zusammen-wirken zweier Ebenen, die der visuellen und die der sprachlichen.“

    Kunsthistorikerin Alexandra Simon-Tönges anlässlich einer Ausstellungseröffnung im Kunstverein Eschweiler, 2018

    Vita:

    Geboren 1957 in Erkelenz
    1980 - 1984 Kunststudium bei Prof. Joachim Bandau, Aachen
    1986 - 1995 Ausstellungen/ -beteiligungen
    1995 - 2014 „Kunstpause“ aus familiären und beruflichen Gründen
    2014 Mitglied im AHA Atelierhaus Aachen, Atelierbezug
    2016 Mitglied im BBK Aachen / Euregio e.V.
    2016 Teilnahme Kunstautomat
    2016 Umzug des Ateliers in das Depot Talstraße, Aachen
    2018 Katalog „Wenn das mal gut geht“, Objekte + Assemblagen 2015 - 2017

  • http://www.tara-kultur.de
    Zur Kunst:

    Tara -Tanja Rauschtenberger hat ein Augenmerk auf die Natur und ist unter den Elementen speziell vom Wasser inspiriert. Ihre Faszination drückt sich künstlerisch aus, d.h. sie verbindet Farbe, Form und Material zu einer Bildsprache, die etwas von ihrer Erfahrung mit dem Meer auf zeichenhafte Weise zum Ausdruck bringt, wobei sie auf eine lange Tradition symbolischer Mittel zurückgreifen kann. … es geht um die Ausdauer in der Betrachtung und der Detailbeobachtung, um sichtbar gemachte Einfühlung und künstlerisch ausgedrückte Zeit.

    Dr. Dirk Tölke, Kunsthistoriker, Aachen, D Auszug Text 2014

    Bewahre deinen Sinn für das Experimentieren, ist mein kontinuierlicher Antrieb im künstlerischen Schaffen. Ich arbeite am liebsten an Strukturen der Natur im weitesten Sinn, auch im Hinblick auf gesellschaftliche Zusammenhänge. Dabei sehe ich Formen, Farben und Material als ästhetischen Aspekt. Meine gesammelten Eindrücke, Erkenntnisse und Träume übertrage ich vorwiegend auf Medien wie Malerei, Plastik, Fotografie und Performance.

    Tanja Rauschtenberger, Diplom Designerin, freischaffende Künstlerin, Aachen, D Auszug Text 2016

    Vita:

    1961 in Schwelm geb., südliches Ruhrgebiet
    seit 1994 freischaffend tätig, lebt und arbeitet in Aachen/Berlin
    Ausstellungen in Europa

    Mitglied seit 2015 im Kulturwerk, Aachen
    Mitglied seit 2011 im Bundesverband bildender Künstler, BBK, Berlin.
    Mitglied seit 2007 und 2014-2015 Vorstand im Bundesverband bildender Künstler, BBK, Aachen,
    Mitglied seit 1993-2009 Gründungs- / Vorstandsmitglied, Kunstverein dreieck.triangle.driehoek in der Euregio Maas-Rhein e.V., Aachen

    Ausbildung Studium
    Universität der Künste, Professor Fridtjof Schliephacke, Berlin
    und Professor Barbara Ehring, Berlin
    Universität Gesamthochschule, Professor Anna Oppermann, Wuppertal
    Fachhochschule Niederrhein, Professor Barbara. Ehring, Krefeld
    Praxissemester im Ludwig Forum für Internationale Kunst, Aachen, Prof. Dr. Wolfgang. Becker, Aachen

    1994 Erlangen des Grad Diplom-Designerin, an der Hochschule der Künste HDK, (heute Universität der Künste, UDK)

  • ll
    https://www.katestudley.com
    Telefon: 447930288144
    E-Mail: katestudley@hotmail.co.uk
    Zur Kunst:

    Meine Kunst beabsichtigt, die Vorstellungen der Betrachter gegenüber der natürlichen Welt zu verändern und zu erkennen, dass selbst groteske Formen wie Pilze eine andere organische Schönheit aufweisen.
    Ich bin auf dem Land in Großbritannien aufgewachsen und die Arbeit erforscht weiterhin meine Verbindung zur Natur in Bezug auf Zugehörigkeit und persönlichen Ausdruck.

    Mein Kunstwerk möchte zeitgenössischen Umweltproblemen begegnen und Nachhaltigkeit und Naturschutz als Hauptkonzept durch Materialien und Ästhetik erhalten. Für diese Generation von Künstlern ist es wichtig, die Umweltauswirkungen ihrer Materialien zu berücksichtigen und Kunst zu schaffen, die nicht zur Abfallverschmutzung oder zur Entwaldung beiträgt. Daher sind meine Skulpturen vollständig aus biologisch abbaubaren, wiederverwendbaren und wiederverwertbaren Materialien hergestellt. Der Schutz der gesamten Natur, auch das visuell unangenehme, ist für das Überleben aller Lebewesen von wesentlicher Bedeutung. Ich hoffe, dass ich durch meine Arbeit dieses Gespräch unter den Zuschauern ermutigen kann.

    Vita:

    Künstlerarbeit

    2018 - jetzt
    Studios New Amerika, Künstler Assistent in Aachen für Tim Berreshiem.

    2017 - 2018
    Science UK Ltd, Künstler Assistent in Stroud UK für Damien Hirst.
     

    Bildung

    2013-2017
    Loughborough University
    Fine Art BA, 2:1 Honours mit Diploma in International Studien. Erste Klasse Dissertation

    2015-2016
    Universidad de Zaragoza (campus de Teruel), Diploma in International Studien